U10 VR-BANK HALLENCUP

|   Hallencups

Überragender Turniersieg mit einem Torverhältnis von 24:0!!!!!

Unsere jungen Vestekicker von der U10 traten am letzten Sonntag beim Heimturnier, dem VESTEKICKER VR-Bank Cup, in der 3-fach-Turnhalle der Pestalozzischule in Coburg an.

In Spielen mit jeweils 10-Minuten-Spieldauer mussten sie sich in der Vorrundengruppe im Spielmodus 1+4 mit den Mannschaften des 1. SC Feucht, der SG Quelle Fürth, der DJK Don Bosco Bamberg und der SpVgg Bayern Hof messen.

Im ersten Spiel gegen den 1. SC Feucht gewann man trotzausbaufähiger Leistung souverän mit 3:0. Weiter ging es im nächsten Gruppenspiel gegen die SG Quelle Fürth. Hier konnte sich unsere Mannschaft vor allem offensiv (noch) nicht wie gewohnt durchsetzen, gewann aber trotz allem ungefährdet mit 1:0. Im dritten Gruppenspiel fegten unsere Jungs die Mannschaft der DJK Don Bosco Bamberg regelrecht aus der Halle und gewann nach 10 Minuten Einbahnstraßenfußball auch in der Höhe verdient mit 8:0. Unsere jungen Vestekicker erspielten sich langsam aber sicher die notwendige Betriebstemperatur und kamen immer besser ins Turnier. So kontrollierte man im letzten Spiel der Vorrunde gegen die bis dahin sehr gut aufspielende Mannschaft der SpVgg Bayern Hof von Anfang bis zum Ende das Geschehen und gewann überlegen mit 4:0 Toren. Somit war das Halbfinale als Gruppensieger vor der Mannschaft der SG Quelle Fürth erreicht.

Hier traf man auf unseren Partnerverein von der SpVggGreuther Fürth. In diesem Match war man dem Gegner ab der ersten Minute völlig überlegen und erspielte sich Torchance um Torchance. Dem Kleeblatt erlaubte man in 10 Minuten keine!!! gefährliche Offensivaktion bzw. einen halbwegs gefährlichen Torschuss und gewann das Spiel völlig verdient mit 2:0 Toren. Hätte man die Chancen besser genutzt und wäre vor dem Tor etwas ruhiger und abgezockter gewesen, wäre in diesem Halbfinalspiel ein 5 oder 6 Tore-Sieg ebenfalls möglich und sogar völlig verdient gewesen.

Im Endspiel ging es erneut gegen die SG Quelle Fürth, die sich im Halbfinale im Siebenmeterschießen gegen die Mannschaft vom 1. FC Schweinfurt 05 durchgesetzt hatte. Unserer Mannschaft sah man von Beginn an, dass die nötige GEILHEIT vorhanden war, um das Turnier zu gewinnen. So erspielte man sich die notwendige Feldüberlegenheit, ließ hinten nichts anbrennen und zog Tor um Tor davon. Am Ende war der Jubel groß, da das Finale mit 4:0 Toren ungefährdet und souverän gewonnen wurde.

Glückwunsch an alle Spieler und das Trainerteam Eckstein/Sesselmann zu diesem eindrucksvollen Turniersieg vor heimischer Kulisse.

Hervorzuheben ist diesmal die mannschaftliche Geschlossenheit, die zum hochverdienten Turniersieg geführt hat. Eine starke Offensivabteilung mit 24 geschossenen Toren und eine kompakte und bärenstarke Abwehrreihe, die bei diesem top besetzten Hallenturnier 0 Gegentore und gefühlt nur 2-3 Torschüsse auf das eigene Tor zuließ, war der Garant für diese überragende Vorstellung.

Diese Truppe macht einfach nur Spaß!!!!!

Zurück