U11 holt sich respektablen 3. Turnierplatz

|   Allgemein

9 Meter-Schießen im Halbfinale gegen Carl-Zeiss-Jena

Auf dem Loksportplatz in Saalfeld fand am Samstag, den 17.07.2021, ein gut besetztes Turnier für E-Junioren statt. Unter anderem traten neben einigen lokalen Mannschaften auch die Jungs vom Fußballinternat des FC Carl Zeiss Jena an.

Die Vorrunde wurde von den Vestekickern souverän absolviert. Am Ende standen bei drei Spielen drei Siege auf der Habenseite und somit Platz 1 in der Vorrundentabelle. Toni Neumann konnte sich in jedem Spiel als Torschütze eintragen lassen. Zudem traf auch noch Lasse Stöhr beim letzten Vorrundenspiel gegen den TSV Zollhaus, in welchem wir zunächst 0:1 zurücklagen, die Jungs jedoch tolle Moral bewiesen und das Spiel noch zu einem 2:1-Sieg drehen konnten.

Es kam so, wie es kommen musste: Carl Zeiss Jena erlaubte sich eine Niederlage in der Vorrunde  und belegte deshalb den zweiten Platz in der Gruppe A und wurde so zum Halbfinalgegner der Vestekicker, sozusagen ein vorgezogenes Finale, wenn man die Leistungen der Mannschaften objektiv betrachtet.

 Im Halbfinale egalisierten sich die beiden Teams bei einer leichten Feldüberlegenheit Jenas. Nach der regulären Spielzeit stand es dann auch gerechterweise 0:0. Nun musste ein 9-Meter-Schießen über den Finaleinzug entscheiden. Leider war uns an diesem Tag der „Fußballgott“ nicht freundlich gesinnt. Keeper Jannik Alb konnte zwar gewohnt stark auf der Linie einen Schuss halten, jedoch verschossen wir zweimal, so dass Jena ins Finale einzog und wir uns im kleinen Finale um Platz 3 mit dem SV Blau Weiß 90 Stadtilm auseinandersetzen mussten. Stadtilm hatte in der Vorrunde noch 1:0 gegen Carl Zeiss Jena gewonnen, so dass ein spannendes Spiel zu erwarten war.

Die Vestekicker hatten das Spiel von Anfang an fest im Griff und ließen dem Gegner keine Chance. „Lücke“ Heitmann ebnete den Weg zum Sieg durch einen schönen Sololauf, welchen er mit einem Schuss in die  rechte Torecke zum 1:0 vollendete. Der agile Jakob Neubauer erhöhte dann mit einem tollen Fernschuss zum 2:0 und Constantin Rom konnte schließlich nach schöner Vorarbeit von Lasse Stöhr  überlegt aus kurzer Distanz zum 3:0 Endergebnis einschieben. Ein absolut verdienter Sieg bei lediglich 15 Minuten Spielzeit.

FC Carl Zeiss Jena wurde durch ein 1:0 gegen SV Schott Jena im Finale Turniersieger.

Zurück