Wir können nicht nur Fußball… sondern auch feiern

|   Allgemein

Schön wars - Nachbericht über unsere Jubiläumsfeier am 16.07.2022 mit vielen Fotos

Am 08.09.2011 wurde der FC Coburg e.V. gegründet. Pandemiebedingt konnte das 10jährige Jubiläum aber leider letztes Jahr nicht gefeiert werden - das haben wir am 16.07.2022 im Dr.-Stocke-Stadion feierlich nachgeholt.

Die Moderation als auch die Festrede übernahm unser Beiratsvorsitzender Hartmut Guhling, da unser 1. Vorsitzender Wolfgang Gremmelmaier verhindert war.

Wir haben uns sehr gefreut, dass neben unseren Mitgliedern (wie auch viele Eltern unserer Jugendspieler) folgende Personen dem Festakt beigewohnt haben:

·         Oberbürgermeister der Stadt Coburg, Dominik Sauerteig

·         Eberhard Fröbel, Leiter Sportamt Coburg und stellv. Vorsitzender des BLSV-Kreis Coburg

·         Franz Hochreiner, Vorstandsmitglied des Sportverbandes Coburg

·         Jürgen Lattacher, Leiter U8 bis U15 unseres Partnervereins Greuther Fürth

·         Walter Luft, Gründungs- und einziges Ehrenmitglied sowie ehemals langjähriger 1. Vorsitzender

·         Astrid Hess, 1. Vorsitzende unseres Nachbarvereines TV48 Coburg e.V.

 

Verhindert war Thomas Unger, BFV-Bezirksvorsitzender, der uns allerdings am Tag zuvor beim Landesligaeröffnungsspiel bereits eine Ehrungsurkunde persönlich überreicht hat.

 Voller Lob für unser Vereinsgeschehen waren OB Dominik Sauerteig, Eberhard Fröbel, Franz Hochreiner und Jürgen Lattacher, die es sich nicht nehmen lassen wollten, Grußworte zu sprechen.

Es folgte eine umfassende und sehr interessante Festrede von Hartmut Guhling, der seinen Vortrag in drei Hauptpunkte untergliederte:

·         Woher kommt der FCC als Verein

·         Wo steht die Vestekicker heute

·         Wo will der Verein in der Zukunft stehen

 

Am 08.09.2021 haben wir bereits über unsere homepage zu diesen Fragen Antworten geliefert. Daher verweisen wir inhaltlich an dieser Stelle auf unsere damalige Nachricht:

https://vestekicker.de/news/einzelansicht/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=569&cHash=5363bdc8117664ea68f8ce3a0373d063

Einen besonderen Dank sprach Hartmut Guhling an dieser Stelle der HUK Coburg, der Sparkasse Coburg-Lichtenfels als auch Horst Weingarth aus, die uns zu unserem Jubiläum mit einem Extrasponsoring bzw. mit Spenden gratuliert haben.

Im Anschluss an die Festrede referierte unser 2. Vorsitzender und zugleich Sportvorstand Markus Fischer über die beachtenswerten Erfolge des Vereins in der vergangenen Saison 2021/2022. Auch darüber hat der FC Coburg über seine homepage am 07.06.2022 ausführlich berichtet, daher auch an dieser Stelle der Verweis auf unsere damalige Nachricht:

https://vestekicker.de/news/einzelansicht/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=654&cHash=fb6e8253452abd634f8e66ae674b87b6

 

Jedes Jahr stellt sich auch die gleiche Frage: wie viele Spieler als auch Trainer schaffen beim FC Coburg wieder den Sprung wieder zu einem Bundesligaleistungszentrum? Denn seit Vereinsgründung waren das schon bis zum Saisonende 2020/2021 sagenhafte 26 (!!!) Jugendspieler und auch vier Trainer. Und auch dieses Jahr sind es wieder einige:

·         Vincent Clair, Jahrgang 2010, wechselt zu RB Leipzig

·         Keira Bednorz, Jahrgang 2007, wechselt zum FC Bayern München und

·         Jakob Engel, Jahrgang 2006, wechselt zu Greuther Fürth

·         Konstantin Körner wechselt als Trainer zu Greuther Fürth (bereits im Mai 2022 erfolgt)

In Kürze folgt dazu eine ausführliche Pressemitteilung bzw. Nachricht über unsere homepage.

 

Es gab noch weitere Verabschiedungen mit Dank für die geleistete Tätigkeiten an

·         Andre Jacksch

·         Stefan Knauf

·         Leo Scheler

·         Jens Baumann

·         Daniel Eckstein

·         Heiko Sesselmann

·         Rainer Mönch

·         Konstantin Körner und

·         Florian Forkel

die in der neuen Saison nicht mehr als Trainer bei den Vestekickern tätig sind.

Im Nachgang zur Veranstaltung wurde noch Dank an Andre Schulmeister, Patrick Franz sowie Olaf Hupperich für deren Trainertätigkeit, die ebenso geendet ist, ausgesprochen.

Besonders hervorgehoben wurden die Dienste von Rainer Mönch, der die komplette Spielorganisation samt Abstimmung mit der Stadt sowie das Passwesen in der Verantwortung hatte. Zudem war er mehrfach auch als Trainer verschiedener Mannschaften tätig wenn Not am Mann war.

Ein ausdrücklicher Dank erging auch an den Leiter Kleinfeld, Christian Püspöki, und dem NLZ-Leiter Tim Nichziol. Beiden bescheinigte der Sportvorstand eine hervorragende Arbeit mit hohem Engagement für die jugendlichen Spieler.

Dank wurde auch an Marcus Seiler, Vorstandsmitglied, ausgesprochen, der sich für vieles im Verein verantwortlich zeichnet.

 

Wenn man ein 10jähriges Vereinsjubiläum feiert beschäftigt man sich natürlich auch mit der Frage, ob für langjährige Mitgliedschaften im Verein Ehrungen auszusprechen sind. Dies war reichlich der Fall. Als Vereinsgründungsmitglieder, die auch heute noch Mitglieder sind, wurden

 

·         Joachim Barth

·         Michael Frobin

·         Hans Gehring

·         Adrian Guhling

·         Dustin Harm

·         Dieter Hartan

·         Erwin Köhler

·         Dennis Kolb

·         Elke, Martin und Moritz Kuhlenkamp

·         Dieter Luft

·         Walter Luft

·         Fritz, Steffanie und Walter Pfiffer

·         Jürgen Popp

·         Heiko Schröder

·         Louis Sommer

·         Lars Teuchert

·         Horst Weingarth

 

mit einer Urkunde geehrt.

 

Gleiches erging für 10jährige Mitgliedschaft an

·         Valentin Dahlem

·         Henrik Guhling

·         Niklas und Tim Heitmann

·         Sascha Heuschkel

·         Julius Höllein

·         Daniel Kimmel

·         Noah Kurt

·         Luca und Tim Oikonomidis

·         Maximilian Popp

·         David Reich

·         Lukas Riedelbauch

·         Leonhard Scheler

·         Carl-Philipp Schiebel

·         Mark Schwesinger

·         Johannes Westhäuser

 

Der umfangreiche Spielbetrieb der Vestekicker zieht natürlich nicht nur sportliches Engagement mit sich, sondern auch mit viel Organisationstalent und Helferstunden die Bewirtung bei Heimspielen und Veranstaltungen. Seit einigen Monaten haben Nadine Ciray, Daniela Heitmann und Christiane Schult die Federführung und für deren hervorragende Arbeit wurde ebenso gedankt.

Der offizielle Teil des Jubiläums war damit beendet und die Gäste genossen noch das Spiel unserer U14 gegen die U14 von Greuther Fürth bzw. im Nachgang ein Vorbereitungsspiel unserer U19 gegen die Herrenmannschaft der SpVgg Dietersdorf.

Die Bewirtung der kompletten Veranstaltung übernahm der Herrenbereich, dem hiermit ebenso ausdrücklich gedankt sei.

Bilder sprechen mehr als 1000 Worte, daher Dank an Andreas Ziener, der viele Fotos für diesen Bericht gemacht hat.

Während der Veranstaltung wurden zahlreiche Filmaufnahmen getätigt, die zusammen mit weiteren Filmaufnahmen vom Vortag beim gewonnenen Landesligaeröffnungsspiel gegen den TSV Mönchröden aktuell zu einem Imagefilm des Vereins geschnitten werden. Wir sind alle schon sehr auf den Film, der unser Vereinsleben ein Stück weit in bewegten Bildern beschreiben soll, gespannt.

 

 

 

 

Zurück