Bayernliga Nord U15: FC Coburg – SpVgg Weiden 5:2 (5:2)

|   Allgemein

FCC mit Ausrufezeichen zum Saisonauftakt

Es war angerichtet: Der Saisonauftakt der Jungs und Mädels des Jahrganges 2008 in der Bayernliga – angeführt vom neu formierten Trainer-Duo Kevin Mattes und Maxl Graß.

Das Spiel begann mit einigen Paukenschlägen. Bereits nach wenigen Sekunden führte das hohe Pressing der Weidener zu einem Torerfolg: nach Rückpass zögerte Heimkeeper Hauck zu lange. Sein versuchter Abschlag wurde von Jakob Höfler geblockt und der Ball landete im eigenen Tor (1.). Unbeeindruckt vom Rückstand spielten die Coburger Jungs selbstbewusst nach vorne und erzielten nur zwei Zeigerumdrehungen später den Ausgleich: nach einen im Zentrum provozierten Ballverlust bekam Kapitän Tan Düzgün den Ball. Er fackelte nicht lange und erzielte im 1 gegen 1 mit dem gegnerischen Torhüter das erste Saisontor der Coburger (3.). Wiederum nur einige Minuten später bekamen die Gäste einen - zumindest strittigen - Elfmeter zugesprochen. Julian Lehnert nahm das Geschenk an und erzielte den erneuten Führungstreffer (8.).

Auch danach bewies die Heimmannschaft Comeback-Qualitäten und kam durch eine einstudierte Eckballvariante zum 2:2 Ausgleich: Fadl Kamal brachte die Ecke auf den zweiten Pfosten, an dem unter anderem Julian Veltzke einlief und den Ball ins lange Eck beförderte (11.). Nun wurde die Überlegenheit des FCC zunehmend deutlicher. Mit dem schönsten Tor gelang die erste Führung des Tages: ein mustergültiger Angriff über die linke Seite, bespielt von Leo Dinkel und Collin Schneider, mündete in einem Tiefenlauf von Fadl Kamal, der Schneiders Vorlage mit dem ersten Kontakt am letzten Verteidiger vorbeilegte und dann überlegt ins rechte Eck abschloss (16.). Diese Führung wurde kurze Zeit später ausgebaut. Fadl Kamal trat einen Freistoß aus dem Halbfeld mit so viel Schnitt auf den zweiten Pfosten, dass sich der Ball hinter dem Torhüter ins lange Eck segelte (20.).

Die Heimmannschaft hatte das Spiel mittlerweile unter Kontrolle und drängte auf das nächste Tor. Dieses gelang kurz vor der Halbzeit, als Julian Veltzke einen Chipball über die gegnerische Kette spielte und wiederum Tan Düzgün im 1 gegen 1 abgezockt blieb: mit einem herrlichen Touch überlupfte er den gegnerischen Keeper und stellte mit dem 5:2 die Weichen ganz klar auf Sieg.

Die zweite Halbzeit schrieb eigentlich eine kurze Geschichte: nach einer fulminanten ersten Halbzeit war die Luft bei den Gästen aus Weiden raus und der FCC beschränkte sich auf das Verwalten des Ergebnisses. Die, um den baumlangen Moritz Hopf, gut organisierte Viererkette hielt die Defensive zusammen und ließ mit wenigen Ausnahmen keine nennenswerten Chancen zu. Das Spiel plätscherte vor sich hin und der FC Coburg gewann das Auftaktspiel völlig verdient mit 5:2.

Im Großen und Ganzen zeigten sich die FCC-Coaches Kevin Mattes und Maxl Graß zufrieden: "Trotz der beiden vermeidbaren Gegentore haben wir eine gute erste Halbzeit gespielt. Es war extrem viel Energie in unserem Spiel und man merkte den Jungs an, dass sie zu jeder Zeit an den Sieg glaubten. Wenn man zwei Mal innerhalb kürzester Zeit nach einem Rückstand zurückkommt und eine 5:2 Führung zur Halbzeit erspielt, dann spricht das für die außergewöhnliche Mentalität in dieser Mannschaft. In der zweiten Halbzeit müssen wir einfach zukünftig cleverer und konsequenter nach vorne spielen."

Mit diesem Auftaktsieg steht unsere U15 vorübergehend auf dem 1. Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag gilt es den nächsten Prüfstein zu bewältigen, wenn man um 11:00 Uhr den FSV Erlangen-Bruck empfängt.

 

 

Aufstellung FC Coburg: Hauck, Veltzke, Hopf, Düzgün T., Kamal, Ötter (Plavsic, 60.), Dinkel (Barth, 65.), Henneberger, Schneider (Kremmer 70.), Hampel, Düzgün, E. (Kollarsch, 51.) – Heland

Tore: 0:1 Jakob Höfler (1.), 1:1 Tan Düzgün (3.), 1:2 Julian Lehnert (8. – 11m), 2:2 Julian Veltzke (11.), 3:2 Fadl Kamal (16.), 4:2 Fadl Kamal (20.), 5:2 Tan Düzgün (32.)

 

Zurück